Werbetexte – Verkaufstexte – Seo – Belletristik – Thriller – Fantasy – Ghost Writer – Rezepte – Reiseberichte – Pressemitteilungen
Residenzgarten® Marion Schanne ®

Cupcakes Rezepte

de Domain kaufen

Werbung

Bücher
Residenzgarten®

Erfolgreiche Pressearbeit im Internet
eBook – Sofort-Download
> hier klicken <

> Veganes Kochbuch <

Gratis informieren – kostet nichts
Frau Müller muß weg – neu

Beschreibung und Rezension zum Film und Theaterstück Frau Müller muß weg geschrieben von Sönke Wortmann aus dem Jahr 2015

Dominic vom-Residenz-Garten®

Ein Projekt von
Marion Schanné
©   Dominic vom-Residenz-Garten®
eingetragen beim deutschen Patent- und
Markenamt * Nizza Klasse 35 Verfassen von Texten

Residenzgarten®

eingetragen beim deutschen Patent- und
Markenamt * Markeninhaberin Marion Schanne Registernummer: 302018219796

Marion Schanné freunde@3-welpen.de

> fertige Texte kaufen


Rezepte
Bio Hundefutter ohne Getreide

*********************************

Unterhaltung:

Holen Sie sich kostenlos Ihre Leseprobe auf Amazon

Marion Schanné – Herausgeberin

  • Wie social media mein Leben verändert hat

mit einem Vorwort von Dominic v.R.

Pressemitteilung schreiben und veröffentlichen lassen

Pressemitteilungen schreiben und in rund 200 Presseportalen veröffentlichen lassen
Pressemitteilungen – VIP Backlinks > hier klicken <

Texterübungen

1 2 3 6

Gehirnwäsche – Leseprobe II

Gehirnwäsche fiktiver Text

Blog-Artikel Gehirnwäsche

Auf ein Leben voller Angst gepolt
Lisa hatte vor einiger Zeit ihren Freund Thomas kennengelernt und zog bereits nach kurzer Zeit mit ihm zusammen. Der zunächst aufgeschlossene Marktleiter hatte sich aber seit dem Zusammenzug stark verändert. Die einst lebenslustige Lisa durfte nun kaum noch das Haus verlassen und sollte sich dem Lebensstil ihres Partners unterordnen.
Thomas verstand es, seine Freundin für sich einzunehmen indem er ihr immer mehr einredete, die freie Zeit ausschließlich mit ihm zu verbringen. Zunächst hatte Thomas stets gesundheitliche Gründe vorgeschoben, warum sie zu Hause bleiben sollten. Erst war er krank, dann hatte er sich den Fuß verstaucht. Aus Mitleid blieb seine Freundin stets mit ihm daheim, anstatt alleine auszugehen.
Dann erklärte er plötzlich, in der Umgebung sei es nicht mehr sicher für junge Frauen. Ohne ihn durfte sie nicht mehr aus der Wohnung. Lisa hatte die Angst vor dem Unbekannten vollends in sich aufgesogen. Sie verließ die Wohnung nicht mehr ohne ihren Freund und hatte Angst, wenn er mal nicht zu Hause war.

Thomas hatte seine Freundin einer Gehirnwäsche unterzogen indem er ihr Angst vor der Außenwelt machte. So konnte er sich sicher sein, dass die Geliebte nicht ohne ihn das Haus verließ.
Lisas beste Freundin, die ihr nach einer Weile als Einzige geblieben war, erkannte schnell den Hauptgrund für die Gehirnwäsche vom Partner ihrer langjährigen Freundin. „Er will dass du nicht alleine ausgehst und pflanzt dir diese Ängste ein“, beschwor Anja ihre Freundin. Lisa, die sich schon wieder vor einen Geräusch fürchtete und ängstlich durch die Vorhänge schaute, war aber überzeugt, dass sich ihr Lebensgefährte nur Sorgen um sie machte.
„Du hättest von Anfang an auf deine Freiheiten bestehen sollen“, wusste Anja, die ihre Freundin schon lange nicht mehr im Club oder Cafe gesehen hatte. „Nur wer kritisch bleibt, kann sich seine eigene Meinung bilden und lässt sich nicht von anderen Menschen beeinflussen.“
Lisa war jedoch so verunsichert von den Worten ihres Partners und hatte sich in einer Angst verfangen, die es ihr nun nicht mehr möglich machten, ihr eigenes Leben wieder vollständig in die Hand zu nehmen. Nur wenn Thomas bei ihr war, konnte sie sich fallen lassen und einige Momente ohne Angst erleben. Durch die Angst, die ihr von einem vermeintlich geliebten Menschen eingepflanzt wurde, verlor die junge Frau den Kontakt zu ihrer Familie und langjährigen Freundin. Ihr blieb nur der eigene Freund, der zweifelhaften Ruf in ihrem Umkreis hatte. Durch seine Manipulation hatte er sich seine Freundin gefügig gemacht.

 

Pressemitteilung schreiben – Skandal

fiktive Pressemitteilung  – Stichworte: Züchter |  Welpen | Hundehandel im Internet

frei erfundener Artikel – Texter Training – Pressemitteilung schreiben

Leseprobe – Storytelling – Show, don´t tell

Züchterin ließ Hündin in drei aufeinander folgenden Läufigkeiten decken

Im Zuge einer Routinekontrolle in Deutschland machte das Veterinäramt eine erschreckende Entdeckung. Ein bekannter Züchter ließ ihre Zuchthündinnen in drei aufeinander folgenden Läufigkeiten von einem Rüden decken. Die kontrollierte Frau praktizierte dies über die letzten vergangenen 20 Jahre.

Das erste Mal decken ließ die Frau ihre Hündinnen mit erst ca. 17 Monaten decken. In diesem Alter gelten Hündinnen als noch zu jung für die erste Deckung. In den darauffolgenden 14 Monaten wurde die gleiche Hündin noch weitere drei Mal zur Zucht eingesetzt. Insgesamt brachte die Hündin in drei Würfen 23 Welpen zur Welt. Allerdings konnten davon nur 12 überleben, 11 waren tot.

Dieses Verfahren praktizierte die Züchterin wohl nicht nur mit einer Hündin, sondern über die vergangenen 20 Jahre immer wieder.

Engery 0 Zucker – Werbung

  Nach dieser durchlebten Tortur in dem noch jungen Leben der Hündin wurde diese mit ihrem deutlich in Mitleidenschaft gezogenen Gesäuge über eine Internet-Plattform zu einem sehr billigen Preis verkauft.

Es ist nicht bekannt, wo die Hündin sich aktuell aufhält.

Auch der Verbleib der Welpen der gequälten Hündin ist der Redaktion nicht bekannt. Für den Züchter war die Deckung im Rekord Tempo jedenfalls äußert lukrativ:

Der Preis für einen Welpen dieser Luxusrasse

rangiert bei circa 1800 Euro.

Käufer von Hunden auf Internetplattformen sollten sich deshalb das Tier vor dem Kauf immer genau und kritisch anschauen, da ein sehr ausgeprägtes, hängendes Gesäuge ein deutliches Warnsignal darstellt. Ebenfalls sollte bei den potentiellen Käufern Skepsis aufkommen, wenn Rassewelpen weit unter dem regulären Preis angeboten werden.

Es ist durch den VDH vorgegeben, dass Hündinnen innerhalb von 24 Monaten maximal drei Würfe haben dürfen und das Alter von 18 Monaten bei der ersten Deckung nicht unterschreiten dürfen. Die Züchterin hat gegen diese Richtlinie also deutlich verstoßen. Das Veterinäramt untersucht den Fall zur Zeit weiter und prüft mögliche Konsequenzen für die besagte Züchterin.

Werbung – Energy Drink – Red Bull Energy …

Neue Energy im Angebot > jetzt bestellen <

Pressemitteilung Text Muster – darf gerne verlinkt / geteilt aber NICHT kopiert werden.

– fiktiver TrainingsText Ende – alle Angaben ohne Gewähr ©Autor Kommentare und Diskussion mit gegenseitigem Respekt willkommen 

 

Pressemitteilung

 

Energy Drink – Werbung – klick `nd order

> Red Bull Energy Drink, 24er Pack (24 x 250 ml) <

Red Bull Energy

 

 

 

 

 

 

 

 

1 2 3 6
Texter Allerlei