Werbetexte – Verkaufstexte – Seo – Belletristik – Thriller – Fantasy – Ghost Writer – Rezepte – Reiseberichte – Pressemitteilungen
Frau Müller muß weg – neu

Beschreibung und Rezension zum Film und Theaterstück Frau Müller muß weg geschrieben von Sönke Wortmann aus dem Jahr 2015

Dominic vom-Residenz-Garten®

Ein Projekt von
Marion Schanné
©   Dominic vom-Residenz-Garten®
eingetragen beim deutschen Patent- und
Markenamt * Nizza Klasse 35 Verfassen von Texten

Marion Schanné freunde@3-welpen.de

> fertige Texte kaufen


Rezepte
Bio Hundefutter ohne Getreide

*********************************

Unterhaltung:

Holen Sie sich kostenlos Ihre Leseprobe auf Amazon

Marion Schanné – Herausgeberin

  • Wie social media mein Leben verändert hat

mit einem Vorwort von Dominic v.R.

Ennis in Irland

Texter – Reiseberichte – A. Tette

Ennis

Liebe Leser/in, ich möchte dir von einem kleinen Städtchen in Irland erzählen, das mich total in seinen Bann gezogen hat. Ennis, der Verwaltungssitz des County Clare, liegt im Westen der Insel und hat nur etwas mehr als 20.000 Einwohner, aber dafür umso mehr Kleinstadt-Charme. Die Stadt liegt am Fluss Fergus und nordwestlich der bekannten Stadt Limerick.

Die Übernachtung in einem kleinen Hostel war ein Traum.

Die Betreiber waren wirklich freundlich und es gab ein typisch irisches Frühstück, nachdem ich in einem gemütlichen Zimmer genächtigt hatte. Gut gestärkt konnte es dann losgehen und die malerische Stadt wurde mit all ihren Sehenswürdigkeiten besichtigt.

Die erste Attraktivität hat mich ein wenig außerhalb der Stadt geführt. Etwa 10 Kilometer südöstlich der Stadtgrenzen befindet sich Quinn Abbey. Das ist eine wunderschöne alte und gut erhaltene Klosterruine. Ich bin eine ganze Weile durch die Abbey gelaufen und habe mir alles gemeinsam mit ein paar anderen Touristen angesehen. Bei gutem Wetter ist das eine herrliche Beschäftigung. Gegenüber des Eingangs gibt es ein kleines Teehaus, wo man sich stärken und erfrischen kann.

Ich hatte Blut geleckt und nach meiner Rückkehr in die Stadt Ennis habe ich direkt danach noch die Ennis Friary Abtei angeschaut.

Auch sie ist sehr beeindruckend und hier kann man sogar eine Führung buchen. Das Tolle hier ist: man muss keinen Eintritt bezahlen, bekommt aber dennoch eine Eintrittskarte, die man als Erinnerung aufbewahren kann.

Das war ein relativ kurzer Aufenthalt, daher habe ich mir auch noch das Daniel O’Connell Monument angesehen. Es ist ziemlich hoch und man kann es auch betreten. Das Wahrzeichen der Stadt ist einem Volkshelden gewidmet. O’Connell sorgte dafür, dass die Katholiken im 19. Jahrhundert abstimmen durften. Auch Einheimische treffen sich hier ziemlich oft und gerne. Man kommt also gut mit Land und Leuten in Kontakt.
Von diesem Denkmal aus kann man abends direkt seine Kneipentour starten, da die belebten Straßen der Stadt genau hier beginnen.

 

Ennis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Texter Allerlei