Werbetexte – Verkaufstexte – Seo – Belletristik – Thriller – Fantasy – Ghost Writer – Rezepte – Reiseberichte – Pressemitteilungen
Residenzgarten®

Werbung

Bücher
Residenzgarten®

Erfolgreiche Pressearbeit im Internet
eBook – Sofort-Download
> hier klicken <

> Veganes Kochbuch <

Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Gratis informieren – kostet nichts
Frau Müller muß weg – neu

Beschreibung und Rezension zum Film und Theaterstück Frau Müller muß weg geschrieben von Sönke Wortmann aus dem Jahr 2015

Dominic vom-Residenz-Garten®

Ein Projekt von
Marion Schanné
©   Dominic vom-Residenz-Garten®
eingetragen beim deutschen Patent- und
Markenamt * Nizza Klasse 35 Verfassen von Texten

Residenzgarten®

eingetragen beim deutschen Patent- und
Markenamt * Markeninhaberin Marion Schanne Registernummer: 302018219796

Marion Schanné freunde@3-welpen.de

> fertige Texte kaufen


Rezepte
Bio Hundefutter ohne Getreide

*********************************

Unterhaltung:

Holen Sie sich kostenlos Ihre Leseprobe auf Amazon

Marion Schanné – Herausgeberin

  • Wie social media mein Leben verändert hat

mit einem Vorwort von Dominic v.R.

Pressemitteilung schreiben und veröffentlichen lassen

Pressemitteilungen schreiben und in rund 200 Presseportalen veröffentlichen lassen
Pressemitteilungen – VIP Backlinks > hier klicken <

Hunde … Lauser´s lustige Erzählungen 3

lustige Hunde Geschichte

Hunde wie im richtigen Leben…

Lausitäten 3 – Der arme Rotti bekommt Besuch

Hallo und ein nachdenkliches “Wuff” von mir, dem “Lauser”.

Seit der verhängnisvollen Busfahrt, die meinem dreibeinigen Freund Vincent und mir eine unfreiwillige Übernachtung im Tierheim bescherte, war meine Psyche ziemlich angekratzt.

Dieser “Mir-in-den-Wassernapf-Pinkler”, mit dem der Vincent und ich eine Nacht einen Tierheimzwinger teilten, ging mir einfach nicht aus dem Kopf. Die schlechte Laune des Rottis konnte ich sogar nachvollziehen. Dafür, dass er am späten Abend kurzerhand zwei “Zellengenossen” beschert bekam, war er ja recht zugänglich. Die Tierpflegerin erzählte meiner Chefin, dass der Paul bereits über ein Jahr im Heim lebt. Sein Herrchen sei verstorben.

Mein Entschluss stand fest. Ich wollte Paul einige meiner Lieblingssachen schenken. Doch wie sollte ich DAS der Chefin begreiflich machen? Irgendwie musste sie selbst draufkommen, sozusagen darüber stolpern!

Um Lausitäten nie verlegen, nutzte ich gleich die nächstbeste Gelegenheit. Während die Chefin gestern Nachmittag einkaufen war, begab ich mich ans Aufräumen. Geschickt postierte ich einen mit Leckerchen befüllten Snackball, ein Baumwollspieltau, einen quietschenden Latexschuh, drei Tennisbälle und meine heiß geliebte Sofakuscheldecke geradewegs an der Wohnungstür. Ein riesiger Büffelhautknochen komplettierte das lustige Stillleben! Nach getaner Arbeit stellte ich mich auf der Couch schlafend. Die Rückkehr der Chefin gestaltete sich erwartungsgemäß theatralisch. Kaum hatte sie einen Fuß über die Türschwelle gesetzt, da fluchte sie auch schon wie ein alter Bierkutscher: “Du meine Güte, was ist das denn für ein Chaos!? Lauser, was hast du wieder angestellt!? Fast wäre ich über den ganzen Kram gefallen! Andere Hunde würden sich über das Spielzeug freuen, und was machst DU??? Nichts als Unsinn!!! SO nicht, mein Freund!!! Nicht mit MIR!!! Wenn ich nur an diesen Rotti im Tierheim denke – nichts hat dieser arme Hund, NICHTS!!! Verstehst du das, Lauser?“
Die lautstarke Schimpfkanonade diente einem guten Zweck, somit verhielt ich mich strategisch klug und äußerst bedeckt. Die Chefin reagierte so spontan, wie ich es mir erhofft hatte. Sie packte sämtliche Sachen in eine Tüte, nahm mich an die Leine und raunzte: “Lauser, Gassizeit!”

Dieser Spaziergang erfüllte alle meine Erwartungen, führte er doch geradewegs zum Tierheim. Als wir vor Pauls Zwinger standen, freute sich der Rotti mal wieder ein Bein ab. Die Tüte packte er sofort aus und grinste dabei derart breit, dass der riesige Büffelhautknochen ihm quer ins Maul passte! Zum Abschied rief er mir hinterher: “Hey Kumpel, DANKE und … Ähm … Sorry, wegen der Wasserverschmutzung!“

In dieser Sekunde war ich um ein bisschen Spielzeug ärmer aber eine Freundschaft reicher geworden!

Hunde Geschichten von Lauser © Dominic vom-Residenz-Garten ® Marion Schanne neue Bio-Rezepte. Cavalier King Charles Spaniel Dominic vom-Residenz-Garten Dekruede schmeckts prima. Bilder

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Texter Allerlei