Lebensqualität

19 Tipps zur Steigerung der Lebensqualität

Schaffen Sie sich Freiräume

 

In der heutigen Zeit kommt es vor allem bei der Arbeit auf Schnelligkeit an. So funktionieren die Zeichen der Zeit. Damit Sie jedoch dauerhaft und vor allem gesund funktionieren können, ist ein angemessener Ausgleich besonders wichtig. Daher gilt es sich die nötigen Freiräume zu schaffen. Dies gilt sowohl privat als auch beruflich. Denn nur wer wirklich frei in seinem Denken und Handeln ist, kann einen gewissen Mehrwert für sich und sein Leben erschaffen. Diesen braucht jeder Mensch, egal welchen Anspruch er an sich und seine Umwelt hat.

 

Teilen ohne zu verzichten

 

Wem es selbst gut geht, kann eine ganze Menge bewegen. Die wirklich klugen Köpfe schieben dann aber nicht nur Dinge an, die sie selbst nach vorne bringen. Ganz im Gegenteil – sie kümmern sich zu einem sehr großen Teil auch um andere Menschen. Oft reicht hier schon die Hilfe zur Selbsthilfe. Damit schaffen sie einen Mehrwert für die ganze Gesellschaft. Doch Sie können auch im kleinen Kreis Großes erschaffen. Studien belegen, dass nicht nur ein wahrhaftig großer Sinn im Teilen von verschiedenen Dingen oder auch von Wissen liegt, sondern auch große Wertschätzung dem anderen gegenüber. Wer teilt, hat einfach mehr vom Leben. Es heißt nicht umsonst: Geteilte Freude ist doppelte Freude und geteiltes Leid ist halbes Leid.

 

Bewegung ohne Sport

 

Die heutige Gesellschaft ist geprägt vom übereifrigen Bewegungsdrang. Jeder soll immer und überall möglichst viel Sport machen. Das kann zu einem enormen Druck führen, unter dem sich kaum noch jemand wohl fühlt. Die gute Nachricht: Alltägliche Bewegung reicht eigentlich vollkommen aus. Gehen Sie mal wieder vermeintlich „lange“ Wege zu Fuß, bauen Sie kleine Umwege in Ihren Alltag ein und steigen Sie Treppen. Sie werden relativ schnell merken, dass Bewegung nichts mit Sport zu tun haben muss. Es geht einfach nur um den inneren Antrieb und das der menschliche Körper aktiv bewegt wird. Eigentlich ganz einfach, oder?

 

Von der Last befreit – Von Beziehungen und Freundschaften

 

Menschen, die einem einfach nicht in den Kram passen, kann man nach Belieben aussortieren oder gleich ganz meiden. Dies tun wir alle aber viel zu selten. Wir verharren in Beziehungen oder Freundschaften, die uns einfach nicht gut tun oder vielleicht sogar schaden. Im Leben gibt es jedoch nur eine begrenzte Zeit, die wir alle zur Verfügung haben. Und diese Zeit kann schneller enden, als man vielleicht denkt. Deshalb sollte der Fokus vor allem auf einer erlesenen Auswahl der Menschen liegen, die einen tagtäglich umgeben. Weniger ist hier manchmal mehr.

 

Ein tierisches Vergnügen

 

Tiere sind die besten Freunde des Menschen. In diesem Satz liegt eine ordentliche Portion Wahrheit. Gerade für ältere Menschen können sie im wahrsten Sinne des Wortes regelrecht goldwert sein. Viele Menschen sind im hohen Alter einsam, weil sie vielleicht keine Familie oder Freunde mehr haben. Ein Haustier ersetzt dann den Menschen. Von außen betrachtet lädt dieser Satz vielleicht zum Schmunzeln ein. Doch die Zuwendung durch ein Haustier kann selbst lebensmüde gewordenen Menschen wieder einen Sinn geben. Sie haben wieder eine Aufgabe und tragen Verantwortung für ein anderes Wesen, und sei es „nur“ ein Tier!

 

Work-Life-Balance – Im Einklang mit der modernen Welt

 

Die moderne Welt verlangt von uns eine ganze Menge. Wir müssen die modernen Medien und High-End Technikgeräte spielend beherrschen. Auch die Arbeitswelt verändert sich rasant. Wir müssen möglichst immer und überall vernetzt, ereich- und verfügbar sein. Die Grenze zwischen Privat- und Berufsleben verschwimmt immer mehr. Die Folge ist eine Balance, die etwas aus dem Gleichgewicht geraten ist. Umso wichtiger ist es, dass wir selbst auf uns achten. Was macht der moderne Prozess mit uns und wo kann man ihn vielleicht auch mal unterbinden? Wann nehme ich mir meine Auszeiten und wie kann ich diese gestalten? Das werden in Zukunft zentrale Fragen in einer immer schneller werdenden Zeit mit vielen Neuerungen sein.

 

Mit Mut und Spass zum großen Glück

 

Viele Menschen verharren in öden Jobs und verschwenden teilweise viele Jahre mit schlecht bezahlten Arbeitsstellen anstatt das zu machen, was sie wirklich erfüllen würde. Man ist nur wirklich indem gut, was man mit Liebe und Leidenschaft macht. Deshalb ist eine ganz zentrale Lebensfrage: Was möchte ich wirklich und wie kann ich das am besten verwirklichen? Die meisten Menschen haben große Angst vorm Scheitern. Deshalb gehen sie lieber nicht in die Selbstständigkeit, sondern sie gehen lieber auf Nummer sicher. Glücklich werden sie dadurch aber wahrscheinlich nicht. Also, haben Sie Mut und machen Sie das, was Ihnen Spaß macht!

 

Glauben Sie wirklich?

 

Der Glaube hilft vielen Menschen Krisen oder schwierige Zeiten im Leben zu meistern. Das kann der Glaube an Gott oder an eine bestimmte Religion sein. Es kann aber auch der Glaube an sich selbst oder an andere sein. Man kann auch in guten Zeiten an etwas glauben. Wichtig ist, dass Sie überhaupt an etwas Glauben, von dem Sie felsenfest überzeugt sind. Wer an überhaupt nichts mehr glaubt, hat auch kein Vertrauen mehr in sich und andere. Also, glauben Sie ruhig das, was Sie wollen – aber tun Sie es mit Überzeugung!

 

Essen & Trinken

 

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist die Basis für alles, was wir im Leben erreichen. Wer dauerhaft nichts isst und trinkt, stirbt schneller, als er gucken kann. Und wer zu viel oder zu wenig isst, wird irgendwann krank. Doch gerade beim Essen kommt es vor allem auf den richtigen Umgang und weniger auf die Menge an. Abends sollten Kohlehydrate eher vermieden und durch Eiweiß ersetzt werden. Morgens hingegen dürfen Sie diese ruhig reichlich zu sich nehmen. Sie führen dem Körper das zu, was er für einen anstrengenden Tag braucht – Energie. Zwischendurch darf man seinem Körper aber auch ruhig mal eine kleine Sünde zugestehen. Jeder muss hier seine eigene Balance zwischen gesunder Ernährung und Schlemmerei finden.

 

Von kleinen Auszeiten mit großer Wirkung

 

Sie haben immer schrecklich viel zu tun, hetzen von einem Termin zum nächsten und wissen am Ende der Woche gar nicht mehr, wo Ihnen der Kopf steht? Dann sind sie angekommen in der schnellen Welt von heute, in der eigentlich alles schon gestern hätte erledigt werden müssen. Trauen Sie sich ruhig mal einen Gang zurück zu schalten. Nehmen Sie sich kleine Auszeiten im Alltag und setzen Sie Prioritäten. Es macht einfach keinen Sinn mehrere Dinge gleichzeitig zu tun. Denn mindestens eine Sache bleibt dann auf der Strecke und muss erneut in Angriff genommen werden. Das sogenannte Multitasking wird daher völlig überschätzt, auch wenn Frauen sich immer noch gerne damit brüsten.

 

Zufriedenheit durch Gelassenheit

 

Sie mussten mal wieder das neue Auto des Nachbarn oder die Beförderung des Kollegen neidvoll beäugen und sind alles andere als glücklich mit dem, was Sie selbst haben? Dann haben Sie den falschen Blickwinkel, der Ihre Wahrnehmung verzerrt. Anstatt sich mit den Dingen des anderen zu beschäftigen, könnten Sie auf sich schauen. Nehmen Sie wahr, was Sie alles haben und fragen Sie sich, was Sie vielleicht mal haben möchten. Und zwar nicht, weil es der Nachbar oder der Kollege hat, sondern weil Sie es haben möchten. Wir beschäftigen uns nämlich viel zu wenig mit uns selbst. Und deshalb kennen wir auch unsere eigenen Bedürfnisse nicht.

 

Die Diät-Lüge – Dem Abnehm-Wahnsinn trotzen

 

Sie haben schon gefühlte einhundert Diäten gemacht und wissen, was der Jo-Jo-Effekt ist? Dann sollten Sie spätestens jetzt nie mehr eine Diät machen. Der einfache Grund: Sie bringt nichts, überhaupt nichts! Sie ist ein Phantom der Wirtschaft. Denn die möchte Ihnen liebend gerne jedes Mal aufs neue Produkte verkaufen, die Sie vermeintlich unterstützen, wenn Sie den Kilos den Kapf ansagen. In Wahrheit nehmen Sie nur ab, wenn Sie dauerhaft nicht mehr essen als Sie verbrauchen und sich ausreichend bewegen. Es muss also niemand hungern. Übrigens: Forscher fanden heraus, dass Menschen mit leichtem Übergewicht die beste Chance auf eine höhere Lebenserwartung haben!

 

Die Wahl des richtigen Partners

 

Jeder Mensch wünscht sich eigentlich eine harmonische Partnerschaft mit dem richtigen Gegenüber an seiner Seite. Doch diesen einen Menschen zu finden scheint gar nicht so leicht zu sein. Den kann man aber nur finden, wenn man weiß, wen oder was man sucht. Machen Sie sich vor dem nächsten Date klar, wie der richtige Partner an Ihrer Seite überhaupt sein müsste, damit er dauerhaft zu Ihnen passt. Denn neben einigen Unterschieden, die eine Partnerschaft interessant machen, sollten vor allem gleiche Interessen und Ansichten im Vordergrund stehen. Sie sorgen dafür, dass eine Beziehung zwischen zwei Menschen möglichst lange hält.

 

Führen Sie ein bescheidenes Leben!

 

„Übermut tut selten gut“, sagt ein wahrhaftiges Sprichwort. „Von nichts kommt nichts“, ist die andere Weisheit des Lebens. Wer danach ein Leben in gewisser Demut führt, hat ein eher bescheidenes Leben. Vielen Menschen ist dies jedoch viel zu langweilig. Deshalb streben sie nach mehr. Manche bekommen dabei den Hals nicht voll genug. Wer hingegen ein bescheidenes Leben führt, wird alles, was ihm in positiver Hinsicht geschieht, als echtes Glück ansehen. Ein weiteres Sprichwort passt hierzu wie die Faust aufs Auge: Weniger ist manchmal mehr!

 

Werden Sie erfolgreich!

 

Sie tun alles für den Erfolg und wundern sich, dass Sie noch nicht reich geworden sind? Das kann passieren. Denn das eine bedingt nicht unbedingt das andere. Es kann aber zusammen harmonieren, wenn man die richtigen Hebel in Bewegung setzt. Wer oder was die richtigen Hebel sind, ist von Fall zu Fall verschiedenen. Wirklich erfolgreiche Menschen haben lange nach diesen Hebeln gesucht, bevor sie endgültig erfolgreich wurden. Dann haben sie sehr lange versucht die gefundenen Hebel umzulegen. Mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg. Am Ende des Tages kommt es also gar nicht nur auf einen kreativen Einfall, eine großartige Idee oder viel Geld an. Es kommt viel mehr auf Hartnäckigkeit, Disziplin und Wissensdurst an. Halten Sie also Ohren und Augen offen. Ob Sie damit Erfolg haben und reich werden, ist zwar unwahrscheinlich, aber Sie können es ja mal versuchen!

 

Schmeißen Sie Ihre Ideale über Bord!

 

Im Laufe eines langen Lebens sammeln sich in der Regel eine ganze Reihe von klugen Lebensweisheiten und Idealen, die man verfolgt, an. Oft sind sie aber überholt oder nicht wirklich ausgereift. Sie bestehen nur aus Bruchstücken, die wir aus Erfahrungen herleiten. Diese gilt es dann zu überdenken und sie immer wieder neu zusammen zu setzen. Somit erschaffen wir uns im Idealfall jeden Tag neu. Sie brauchen nicht beunruhigt sein, wenn es Ihnen nicht jedes Mal gelingt. Selbst wenn Sie es nur ab und an versuchen, werden Sie sehen, dass sie alt eingefahrene Muster und merkwürdige Ideale aus dem letzten Jahrhundert praktizieren. Also, machen Sie sich frei und erfinden Sie sich öfter mal neu!

 

Das Streben nach Geld

 

Geld ist ein wichtiges Mittel zum Zweck. Wer keins hat ist nicht frei, auch wenn er es glaubt. Wer nur wenig Geld hat, ist genauso unfrei. Wer reich ist und wirklich viel Geld hat, der ist finanziell unabhängig und damit zumindest zu einem sehr großen Teil frei. Deshalb streben die Menschen nach Geld. Sie glauben, sie wären dann automatisch auch glücklicher. Sicherlich haben Sie sich auch schon mal dabei ertappt, dass Sie für Geld (fast) alles tun würden. Doch außer der finanziellen Freiheit wird Ihr Leben mit viel Geld nicht automatisch besser – es wird nur anders!

 

Der richtige Umgang mit Hunden

 

Ein Hundebesitzer, der etwas auf sich hält, kennt seinen eigenen Vierbeiner in- und auswendig. Das denken zumindest viele Hundehalter. Doch nur weil man einen Hund besitzt, heißt das nicht automatisch, dass man weiß, wie man ihn halten muss. Mindestens zweimal am Tag Gassi gehen ist klar, aber sonst? Wissen Sie, was Ihr Hund (eigentlich) gerne essen würde? Wahrscheinlich nicht. Also setzen Sie ihm das vor, was scheinbar schmackhaft ist. Ihr Hund tut nichts, weil er nur spielen will? Das mag sein. Hilft aber herzlich wenig, wenn er beißend spielen möchte. Auch das eine Leine zum anleinen von Hunden gedacht ist, haben scheinbar einige Besitzer der drolligen Vierbeiner noch nicht mitbekommen. Deshalb können große, ausgewachsene Hunde rasend schnell durch Parks laufen und fremde Menschen anspringen. Falls Sie einen Hund haben , sollten Sie mal darüber nachdenken, ob jeder von einem ausgewachsenen Hund angesprungen und vielleicht auch noch abgeschlappert werden möchte. Die Tüten zum ziehen sind übrigens für die Hinterlasseschaften Ihres Hundes, die ja meistens mitten auf der Straße oder dem Weg liegen. Schließlich sollen wir ja alle etwas von Ihren drolligen Vierbeinern haben, oder?

 

Unterstützen Sie innovative Ideen und erschaffen Sie neue Unternehmen!

 

Wer in der heutigen Zeit sein Geld gewinnbringend anlegen möchte, findet wenig Alternativen. Die Zinsen sind im Keller, die meisten Banken verzichten gleich ganz darauf. Sein Geld in Aktien zu investieren, ist riskant und erfordert neben fundiertem Wissen über die jeweiligen Unternehmen auch noch wirtschaftliche Kenntnisse. Ganz anders läuft es beim sogenannten Crowdfunding ab. Man investiert entweder in eine Idee oder ein gerade gestartetes Unternehmen, wenn einem der Plan gefällt. Funktioniert das ganze und die Firma kommt ins Rollen, partizipieren Sie automatisch. Und neben Ihnen gleich ganz viele. Denn die Einstiegsinvestitionen sind relativ gering, so dass bei einer großen Gesamtsumme sehr viele Unterstützer gesucht werden, die in neue Innovationen investieren wollen. Wenn Sie alternativ und modern investieren wollen, suchen Sie sich in aller Ruhe ein Projekt, welches Sie im kleinen Rahmen mitfinanzieren möchten und werden Sie so zu einem Teil einer vielleicht kommenden Weltidee. Wenn das Unternehmen dann vielleicht einmal weltweit bekannt geworden ist, können Sie sagen: Das war auch mein Verdienst!