die ersten Symptome von Alzheimer Demenz

Abschied der Persönlichkeit

auf Raten langsam, schleichend und unaufhörlich nimmt er seinen Lauf. Mit der Alzheimer Demenz beginnt für den Betroffenen und die Angehörigen ein neuer nicht einschätzbarer Lebensabschnitt. Flüchtigkeitsfehler sind an der Tagesordnung und eine Wesensänderung findet nach und nach statt. Oftmals wird das Problem verdrängt oder ungewollt nicht wahrgenommen.

Was sind die ersten Anzeichen bei einer Alzheimer Demenz?

Viele Gesichter weist diese Krankheit auf, die sich vielfältig in etlichen Parametern widerspiegeln:

  • Streitlust
  • Leistungsabfall
  • Schlafstörungen
  • Unruhe
  • Wortfindungsstörungen beim Sprechen sowie auch beim Schreiben
  • Gestörter Schlaf-Wach-Rhythmus
  • Feindselig
  • Beginnender Rückzug aus dem Leben
  • Eingeschränktes Urteilsvermögen
  • Verlegen von Gegenständen
  • Bekannte Personen können nicht mehr eindeutig zugeordnet werden

Punkt für Punkt stellt sich eine Veränderung dar, die das Leben einengt und den Alltag ausschließt. Gerade die beginnende Unruhe ist ein Zeichen der komplexen und fortschreitenden Erkrankung. Die Betroffenen leiden Schlafmangel, irren teilweise in ihrer Wohnung umher und sind von der inneren Unruhe geprägt.

Oftmals mutiert dieser Zustand zur Wegrenn-Demenz. Demzufolge finden sie sich nicht mehr in ihrem gewohnten Umfeld zurecht. Die Welt da draußen wird fremd und macht zunehmend Angst.

Die Persönlichkeit stirbt zuerst

An Gesprächen teilnehmen und eine Unterhaltung führen, kann einen Spießrutenlauf hervorrufen. Anfangs werden die Unpässlichkeiten noch bemerkt, die eine Wut und Verzweiflung auslösen. Gerade bei jeder Wortfindungsstörung fühlen sie sich ertappt.

Teilweise ergeben die geführten Gespräche keinen wirklichen Sinn mehr.

Auch werden die Betroffenen feindselig und fühlen sich stets angegriffen und der Situation ausgeliefert.

Die Alzheimer Demenz nimmt nun einen großen und unüberschaubaren Stellenwert ein.
Sanftmütige Menschen entwickeln dabei eine permanente Streitlust, meist, weil sie sich nicht mehr wirklich verstanden fühlen. Daraus resultieren ein Unmut, die Boshaftigkeit, Angst und der Verdruss.

Viele Formen und Symptome erscheinen im täglichen Zusammenleben, die den vertrauten Menschen zu einem Fremden werden lassen. Denn die Erinnerung an die gemeinsame Zeit schwindet und macht die Betroffenen einsam und krank.

Medizinskandal Alzheimer & Demenz

Werbung

©   Dominic vom-Residenz-Garten®
eingetragen beim deutschen Patent- und Markenamt
* Nizza Klasse 35 Verfassen von Texten