Internet Marketing

3 wichtige Erfolgsfaktoren im Internet Marketing

 

 

1. KONZENTRIEREN SIE SICH ZU 99% AUF MARKETING

 

Der Erfolg Ihrer Website hängt nur zu einem verschwindend geringen Prozentsatz mit dem Layout und der Technik Ihrer Website zusammen. Konzentrieren Sie daher 99 % Ihrer Zeit auf die Vermarktung Ihres Angebots.

Sie finden heute sehr professionelle Webshop-Baukästen, die – zumindest in der Grundstufe – zudem nichts kosten. Sie können hier einen kompletten und sehr leistungsfähigen Webshop herunterladen – und zwar völlig kostenlos. Erst, wenn Sie später weitergehende Funktionen benötigen, lassen sich die Webshop-Baukästen gegen Geld upgraden – und selbst dann sind Sie mit wenigen hundert Euro dabei.

 

Die Webshop-Fertigkits liefern sämtliche Materialien, die Sie benötigen, um durchzustarten – einschließlich wesentlicher Elemente wie einem ausgereiften Warenkorb-System mit Direktanbindung beispielsweise an Kreditkarten-Unternehmen, die Ihnen die Abwicklung der Zahlungsarten abnehmen.

 

Immer wieder treffe ich Gründer, die Monate und sehr viel Geld eingesetzt haben, um eine grafisch und technisch perfekte Website umzusetzen. Leider sind es nur selten diejenigen, die später viel Erfolg mit ihrem Shop haben.

Viele Internetmillionäre haben die Technik in wenigen Stunden eingerichtet, anschließend keines Blickes mehr gewürdigt, sich mit ganzer Kraft um die Vermarktung gekümmert – und haben großen Erfolg und satte Gewinne.

Die sehr erfolgreichen Internetunternehmer haben sich auf das Marketing fokussiert. In einem ersten – dem mit Abstand wichtigsten – Schritt besteht die Herausforderung darin, Ihrer Website zu Besuchern zu verhelfen:

 

Konzentrieren Sie sich mit höchster Kraft darauf, möglichst hohen Traffic zu erzielen. Mit Traffic wird der Besucherstrom Ihrer Website bezeichnet. Er ist das Online-Äquivalent zur Lage im Einzelhandel oder zur Auflage einer Zeitschrift, und ebenso wie die wertvollsten Innenstadtlagen einen höheren Mietpreis erzielen oder der Anzei-genpreis mit der Auflagenstärke einer Zeitung wächst, so ist Ihre Website umso wertvoller, je mehr Augenpaare Ihre Website besuchen. Sie können heute bei Website-Maklern wie Sedo (http://www.sedo.de) komplette Internet-Projekte kaufen, die vor allem nach der Anzahl der Besucher bewertet werden.

 

Traffic können Sie über Jahre aufbauen – das aber ist mühsam. Wenn Sie sich auf die Vermarktung der Website konzentrieren, werden Ihre Umsätze explodieren! Mehr Besucher und mehr Bestellungen.

 

2. KONZENTRIEREN SIE SICH AUF NISCHEN

 

Außerhalb von Nischen haben Sie es heute schwer, z. B. einen erfolgreichen Webshop zu starten. Allrounder wie eBay oder Amazon können Sie offensichtlich ebenso wenig konkurrieren wie die Online-Auftritte von Neckermann oder Conrad. Unsere Millionäre sind besonders dort erfolgreich, wo die großen Marktteilnehmer keine ausreichenden Umsätze vermuten und diese Nischen folglich nicht abgrasen. Ein Webshop-Betreiber berichtet: „Mein Umfeld reagiert manchmal irritiert, wenn ich davon berichte, dass ich Bonsaipflanzen- und Hanf-Spezialdünger verkaufe, und selbst meine Freunde haben anfangs gelacht. Zu lachen habe aber eigentlich nur ich, denn das große Geld verdiene schließlich ich damit – über € 20.000 im Monat!“

Es gilt der Grundsatz:

 

Mit zunehmender Spezialisierung steigt auch Ihr Erfolg.

Sie können sich gar nicht genug spezialisieren! Sie glauben das nicht? Als einer der Shop-Millionäre begonnen hat, Aquaristik-Zubehör zu verkaufen, war er damit nur mäßig erfolgreich – zu übermäßig war die Konkurrenz und zu aufwendig die Logistik, um Tausende Produkte zu bevorraten. Unter allgemeinen Suchbegriffen wie „Aquarium“ in den großen Suchmaschinen auf den attraktiven vorderen Plätzen gelistet zu sein, war aufgrund der großen Konkurrenz unmöglich. Erst als er sich auf Koi-Zubehör spezialisiert hat, hat er seine Umsätze auf € 15.500 pro Monat verzehnfacht. Das ist zwar beachtlich – zum Millionär hat ihn aber etwas später, nach einem Rat, die strikte Fokussierung auf Piranha-Futter gemacht.

 

Wenn Sie heute in Google die Suchbegriffe „Piranha Futter“ eingeben, finden Sie den Millionär auf einem der vorderen Plätze. Parallel zur Top-Listung ist auch sein Umsatz explodiert! Wenn ich auf meinen Seminaren anhand von Zahlen belege, welche Mengen Piranha-Futter über das Internet verkauft wurden, ernte ich stets großes Erstaunen. Katzen- und Fischfutter gibt es in rauen Mengen – aber eben auch gigantischen Mitbewerb. Ein „Sechser im Lotto“ ist dagegen Piranhafutter, es gibt kaum Mitbewerber!

 

Ein anderer Internet-Millionär hat zunächst mit dem Verkauf von Fotozubehör begonnen, musste hier aber gegen die Foto-Giganten im Netz bestehen – aus-sichtslos! Er hat sich dann zunächst konsequent auf den Verkauf von Zubehör für Schwarz-Weiß-Fotografen verlegt – eine offensichtliche Nische, von der viele vermuten mögen, dass dieser Zweig seine besten Zeiten längst hinter sich hat. Selbst diese Fokussierung war noch nicht ausreichend: Erst mit der weiteren Konzentration auf spezielle Grautonkarten, mit denen der Schwarz-Weiß-Enthusiast Graustufen auf dem späteren Foto zuordnen kann, ist er zum Millionär geworden und hat 2005 über 3 Millionen Euro umgesetzt!

 

Er verschickt diese Karten – mit sehr hoher Marge übrigens – heute weltweit und hat Kunden selbst in Singapur und Korea! Kurios – aber sehr erfolgreich!

 

 

3. ANALYSIEREN SIE IHRE KUNDEN GANZ GENAU

 

Ich bin immer wieder erstaunt, wie wenig selbst erfahrene Website-Betreiber ihre Kunden tatsächlich kennen und vor allem verstehen.

 

Typische Fragen:

Worüber finden meine Besucher eigentlich meine Website und wie wurden sie auf mein Angebot aufmerksam?

Mit welchen Suchbegriffen genau werde ich in den großen Suchmaschinen gefunden?

 

Welche Seiten verweisen auf meinen Shop und wie entwickeln sich diese Verweise?

 

Wie navigieren meine Käufer durch meinen Shop – und wo liegen virtuelle Fallstricke?

 

Wie ist die technische Ausstattung meiner Benutzer?

 

Aus welchen Ländern, Regionen und Städten kommen meine Besucher? Wenn ich live vorführe, was exakt ich über meine Besucher weiß, herrscht großes Erstaunen. Es klingt unglaublich, aber nach der Anwendung des Wissens wie aus Ihren Besuchern gläserne Kunden werden können Sie beispielsweise exakt feststellen, welche Seiten Ihre Kunden vor dem Besuch Ihrer Website besucht haben, mit welchen Suchphrasen sie überhaupt auf Sie aufmerksam geworden sind, welche Internet-Provider und -Bandbreiten Ihre Kunden ver-wenden, an welcher Stelle Ihrer Website Ihr Kunde typischerweise abbricht und den Shop verlässt. Sie können sich sogar virtuell an die Fersen einzelner Besucher anheften und genau schauen, was er sich wie lange in Ihrem Shop anschaut. Das alles ist möglich mit sehr preiswerten oder kostenlosen Tools im Internet – und lässt auch sich auch von absoluten Techniklaien problemlos im eigenen Shop einbauen.