Hundekekse – einfach köstlich, köstlich einfach.

Käseküchlein für Hunde

Jeder Haustierbesitzer kennt diese Situation: obwohl sie eben noch selig im Tiefschlaf geschnarcht haben, sind unsere flauschigen Schleckermäuler augenblicklich hellwach und stehen bei Fuß, sobald die Kühlschranktür aufgeht oder die Chips-Tüte raschelt.

Die menschlichen Leckereien sind für unsere vierbeinigen Freunde natürlich nicht geeignet, weshalb viele Hundehalter auf das reichhaltige Angebot der Zoohandlungen zurückgreifen, wenn sie Bello ihre Zuneigung zeigen möchten. Was in den gekauften Leckerlis aber wirklich drin ist, weiß man leider nie genau.

Damit ihr Hund Ihnen zukünftig nicht mehr mit enttäuschtem Blick beim Schlemmen zusehen muss oder Sie im Futterladen die sprichwörtliche Katze im Sack kaufen, zeigen wir Ihnen, wie Sie ganz leicht leckere Hundekekse selbst machen können.

Für die Herstellung unserer Käseküchlein müssen Sie kein Profi in der Küche sein, Sie benötigen lediglich einen Backofen, ein Backblech, eine große Schüssel und die folgenden Zutaten:

150 g Gouda
80 g Hüttenkäse
1 Eigelb
1 EL Speiseöl
Wasser (Menge variiert)
150 g Mehl
10 g gehackte Haselnüsse

Heizen Sie den Backofen auf 170 Grad Ober- und Unterhitze vor (Umluft 150 Grad) und legen Sie das Backblech mit Backpapier aus. Die oben genannten Zutaten geben Sie alle in eine große Schüssel und kneten Sie zu einem festen Teig. Wichtig: geben Sie bitte nur so viel Wasser hinzu, wie benötigt wird, damit die Mischung sich noch zu einem Klumpen formen lässt. Aus dieser Teigkugel modellieren Sie dann keksförmige Kuchenstückchen, wenn Sie mögen, können Sie den Teig aber auch ausrollen und ihn mit Ausstechern in die gewünschte Form bringen (Knochen, Pfötchen etc.). Die Hundekeks-Rohlinge legen Sie anschließend auf das vorbereitete Backblech und backen sie für etwa 30 Minuten auf mittlerer Schiene. Die Küchlein sind fertig, wenn Sie oben leicht braun sind.

Bitte gut auskühlen lassen und dann – genießen!

PS: Weil unsere Hundekekse dank ausgewählter Zutaten auch richtig gesund sind, schmecken sie gleich nochmal so gut – egal ob Mensch oder Tier!